Ein kleines Gerät ist dem Fett auf der Spur!

Aus medizinischer Sicht ist vor allem das Verhältnis von Muskel- zu Fettmasse wichtig

Ein Blick auf die Waage sagt oft nur die halbe Wahrheit. So würde einem durchtrainierten Schwergewichtsboxer trotz seiner Masse wohl niemand Übergewicht bescheinigen. Gleichzeitig sagt das „Normalgewicht“ noch nichts über die Fitness eines Menschen aus. Denn aus medizinischer Sicht ist vor allem das Verhältnis von Muskel- zu Fettmasse wichtig. Zu viel Fett hat oft Folgen: für die Gesundheit, die sportliche Leistungsfähigkeit oder die Lebenserwartung. Deshalb ist es ein anerkanntes Gesundheitsziel, Fettpolstern den Kampf anzusagen: Vernünftige Ernährung und ausreichende Bewegung verhelfen dazu.

Die Futrex- Messergebnisse haben schon bei vielen gesundheitsbewussten Messpersonen für hitzige Diskussionen gesorgt.

Eines vorneweg: Allein schon wegen ihres Preises ist diese Maschine zur Genauigkeit verdammt. Wie der Name andeutet, kommt die Technik dafür aus den USA. Die Messung basiert auf dem Prinzip von Lichtabsorption und –reflektion unter Anwendung der „Near-Infrarot-Spektroskopie“: Ein Infrarotstrahl wird durch den Oberarm geschickt. Je nach Gewebeart (mehr Fett oder mehr Muskulatur)  kommen dabei unterschiedliche Signale zurück zum Gerät. Mit Computertechnik werden diese Daten ausgewertet und schließlich für den Messkandidaten ausgedruckt. Die Messung dieser „optischen Dichte“ erfolgt am Oberarmmuskel des dominanten Armes. Untersuchungen haben ergeben, dass die Fettverteilung an dieser Stelle der des restlichen Körpers entspricht: Das Körperfett wird bei dieser Messmethode auf bis zu 100 Gramm genau bestimmt.

Gegenüber der Bio-Impedanzanalyse (BIA), mit der auch die so genannten Fettwaagen arbeiten, hat die Futrex- Methode einen wesentlichen Vorteil: Sie ist nicht abhängig vom stark schwankenden Wasseranteil im Körper.

Die optische Dichte als Grundlage zur Fettmessung ist übrigens keine Erfindung eines Fitness-Arztes. Das US- Landwirtschaftsministerium arbeitet mit dieser Methode schon sehr viel länger sehr erfolgreich bei der Untersuchung von Getreide oder Fleisch.

Hier können Sie die Tabelle für die Körperfettmessung herunterladen:

Tabelle für Körperfettwerte (Futrex)