Psychotherapie

Unser offenes Ohr für Sie!

Allgemeines

Unter Psychotherapie versteht man eine therapeutische Behandlung (Intervention), die vom Therapeuten über das gesprochene Wort (verbal) vermittelt wird. In der Psychotherapie
führen wir den Patienten dahin, sich eigener Probleme zu stellen und sie genauer zu erkennen. Wir leiten ihn an, sich auf die besonderen Herausforderungen oder Problemstellungen
im Leben einzustellen und sich mit unserer Hilfe von krankmachenden psychischen Beschwerden zu befreien oder zu erleichtern. In der Psychotherapie können wir dazu beitragen, die Bewältitgungsstrategien betroffener Patienten in Konfliktsituationen zu verbessern und an der Wiederherstellung
von sozialer wie privater Leistungsfähigkeit mitwirken.

Die Psychotherapie (griech. ψυχοθεραπεία, psychotherapía – Heilen der Seele) ist die Behandlung von Menschen mit geistig-seelischen, körperlichen und psychosomatischen Krankheiten, Leidenszuständen oder Verhaltensstörungen mittels systematischer Anwendung psychologischer, d.h. wissenschaftlich fundierter Methoden verbaler und nonverbaler Kommunikation.

Psychotherapieformen

Man unterscheidet verschiedene Psychotherapieformen. Die Verhaltenstherapie basiert auf Veränderungen der sozialen Umgebung und Interaktion. Das Ziel ist hierbei die Ausbildung und Förderung bestimmter Fähigkeiten, um dadurch eine bessere Selbstregulation zu ermöglichen. Die kognitive Verhaltenstherapie versucht z.B., dem Betroffenen seine Gedanken und Bewertungen bewusst zu machen, diese gegebenenfalls zu korrigieren und in konkrete Verhaltensweisen umzusetzen.

In der Tiefenpsychologie (z. B. der Psychoanalyse) findet eher eine Auseinandersetzung mit "dem Unbewussten" (oder Nichtgewussten) statt, um die Hintergründe und Ursachen des Leidens zu klären.

Definition

Der Wissenschaftliche Beirat Psychotherapie (WBP), verantwortlich für Gutachten zur wissenschaftlichen Anerkennung von Psychotherapieverfahren (§ 11 Psychotherapeutengesetz), arbeitet auf Grundlage folgender Definition:

"Psychotherapie ist die Behandlung von Individuen auf der Basis einer Einwirkung mit überwiegend psychischen Mitteln. Die Definition wissenschaftlicher Psychotherapie fordert eine Reihe von weiteren Bedingungen, z. B. das Anstreben der positiven Beeinflussung von Störungs- und Leidenszuständen in Richtung auf ein nach Möglichkeit gemeinsam erarbeitetes Ziel (z. B. Symptomminimalisierung und/oder Strukturveränderungen der Persönlichkeit) sowie einen geplanten und kontrollierten Behandlungsprozess, der über lehrbare Techniken beschrieben werden kann und sich auf eine Theorie normalen und pathologischen Verhaltens bezieht."

Coaching

Definition

Mit Coaching oder auch Begleitung professionelle Konzepte gemeint, die  individuelle Beratung im beruflichen und privaten Kontext anbieten

Im Sinne der "Hilfe zur Selbsthilfe" werden im Coaching u.a. verdeckte Ressourcen der individuellen Persönlichkeit des "Coachees" erkannt, benannt und damit nutzbar gemacht.

Ziele

Der Begriff „Coach“ stammt aus der englischen Sprache und bedeutet dort Kutsche. Dieser Begriff beschreibt also ein Instrument, das es Menschen ermöglicht, von einem an einen anderen Ort zu gelangen. Coaching kann vor diesem Hintergrund auf der Metaebene als Entwicklungsinstrument bezeichnet werden. Das Ziel formuliert der Coachee, der Coach begleitet den Coachee auf dem Weg als neutraler „Reise“-Gefährte.

Erste entlehnte Verwendungen des Wortes Coach fanden im Sport statt. Dort ist der Coach nicht nur Trainer der sportlichen Fertigkeiten, sondern darüber hinaus ist er Begleiter, Motivator, etc. Der Coach im Sport ist auch oder gerade Trainer der mentalen Fähigkeiten und Fertigkeiten der Sportler.

Vor diesem Hintergrund wird klar, dass der Charakter eines Coachings nicht dadurch gekennzeichnet ist, dass der Coach die Lösungen für Probleme oder Konflikte mitbringt. Vielmehr ist der Coach ein neutraler Gesprächs- und Interaktionspartner, der seinem Coachee den Prozess der individuellen (Weiter-) Entwicklung eröffnet, erleichtert und begleitet.

Anwendungsbereiche

Coaching wird im Management, Vertrieb, aber auch im persönlichen Bereich bei Fragen im beruflichen und persönlichen Kontext eingesetzt. Der Experte regt dazu an, die Handlungen im realen Umfeld zu durchdenken und sucht gemeinsam mit dem Coachee nach besseren Handlungsalternativen. Mit Coaching können Ziele erreicht werden. Coaching kann auch als Führungsinstrument eingesetzt werden. Der oder die Vorgesetzte übernimmt dabei die Rolle des Coaches.