Sportmedizin: Medizin mit Leidenschaft!

Die Sportmedizin...

...ist das Teilgebiet der Medizin, in dem wir uns sowohl mit Vorbeugung, Erkennung, Behandlung und Rehabilitation von Sportverletzungen und Sportschäden befassen als auch den Einfluss von Bewegung und Bewegungsmangel auf den gesunden, aber auch den kranken Menschen untersuchen.

In Deutschland ist „Sportmedizin“ heutzutage der Name einer fachübergreifenden ärztlichen Zusatz-Weiterbildung.

Typische Sportlererkrankungen sind u.a. der Tennisarm, der Tennisellenbogen, das Läufer- bzw. Fußballerknie, der Ermüdungsbruch, der Skidaumen, das Athletenherz und der plötzliche Herztod u.v.m.